####Änderungen an den Konfigurationsdateien von GRUB 2 können das System beschädigen, bei unsachgemäßen Einstellungen startet es ggf. nicht mehr richtig. Eine Sicherung der Dateien /etc/default/grub und des Verzeichnisses /etc/grub.d ist ratsam.####

Bei einem Mint 18, klappt aber auch bei Ubuntu 16.04 usw.

Mit dem mc, falls nicht vorhanden. Konsole öffnen:

sudo apt-get install mc

danach sudo mc eingeben, ev. den mc editor noch auswählen.

zu der Konfigurationsdatei

/ect/default/grub

und im mc unten auf 4 klicken. Der Editor öffnet sich und Änderungen können vorgenommen werden.

  1. Grub default: Bedeutet was soll nach der Reihenfolge des Startmenüs gestartet werden.  Es fängt bei 0 an zu zählen.

Linux Mint 18 ..
*Advanced options for Linux…
Memory test …
Memory test …
Windows 7 …

Wenn ich möchte, dass Windows 7 zuerst bootet, dann müsste die Einstellungen in der grub lauten:

1 GRUB_DEFAULT=4

1
2
3
4
5
GRUB_DEFAULT=0
# GRUB_HIDDEN_TIMEOUT=0
# GRUB_HIDDEN_TIMEOUT_QUIET=true
GRUB_TIMEOUT=10
GRUB_TIMEOUT_STYLE=menu

Wenn mir die Zeit, die das Bootmenü angezeigt wird, von 10 Sekunden zu lange ist, kann ich bei 4 eine andere Zeit eingeben, zB: 2, dann wird das Menü 2 Sekunden angezeigt.

4 GRUB_TIMEOUT=2

Danach noch in die Konsole:

sudo update-grub 
eingeben und bestätigen. 
Befehle könnt Ihr bei Linux markieren, dann ist es schon im Zwischenspeicher,
mit der mittleren Maustaste(auf das Rad klicken) einfügen.
Weitere Informationen